Erfahrungen nach der Ausbildung

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erfahrungen nach der Ausbildung Level I:

Wir möchten uns nochmals für den wertvollen Matrixkurs „Level I“ bei Euch bedanken. Hermann und Ich konnten sehr viel aus diesem Wochenende mitnehmen und beglücken unsere Familie mit unseren neuen Fähigkeiten. Bei unserem Sohn Elia hat sich schon Erfolg eingestellt – Zitat Mathelehrer „Elia, was ist eigentlich mit dir los? Willkommen im neuen Leben!“ VOLL COOL!!!!

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Liebe Frau Pott, lieber Herr Pott,

es ist mir ein Bedürfnis Ihnen mitzuteilen, was sich bei mir mit "Matrixen" in den letzten drei Wochen ergeben hat:

1.) meine 8 jährige Tochter hatte seit Jahren Probleme mit dem Lebenstempo - sie brauchte für alles sehr lange. Die Hausaufgaben dauerten bei ihr doppelt so lange, obwohl sie eine Einserschülerin ist! Beim Sportunterricht musste manchmal die ganze Klasse auf sie warten, weil sie so lange zum Umziehen brauche. Die Sportlehrkräfte hatten mich deswegen schon kontaktiert! Miriam war zufrieden, wenn sie immer Vorletzte war, nur nicht die Letzte... Am Tag, nachdem ich sie gematrixt hatte, kam ein Anruf von der Sportlehrerin: Miriam war die erste!  

2.) Eine Klientin von mir hatte ein Vorstellungsgespräch und war unglaublich aufgeregt. Sie kam direkt vor dem Gespräch zu mir zur Behandlung (Jin Shin Jyutsu), um die Nerven zu beruhigen. Ich fragte sie, ob ich sie auch Matrixen dürfe.Am Abend rief sie mich an und erzählte: sie war sich so sicher, sie hat sich fast überheblich gefühlt, weil sie so ruhig war. Sehr frei und offen konnte sie alles ansprechen, was ihr wichtig war. Tatsächlich bekam sie die Stelle zu viel besseren (!) Konditionen als erwartet, mit allen Zugeständnissen des Arbeitgebers, die sie für ihre Familiensituation brauchte.  

3.) Mein sechsjähriger Sohn war nach mehreren besonderen Abenden sehr übermüdet und auch noch heuschnupfengeplagt und dementsprechend unerträglich gelaunt. An Mittagschlaf ist bei ihm absolut nicht mehr zu denken. Etwa zehn Minuten nach dem Matrixen fragte er mich: "Mama, darf ich mich im Bett ausruhen?"  

4.) Seit einigen Wochen kommt eine fast 45-jährige Klientin zu mir zum Strömen mit einem dringenden Kinderwunsch. Zum letzten Strömtermin bestellte ich sie am Tag vor dem Eisprung. Das war am Dienstag nach unserem Wochenendseminar. Auch sie fragte ich, ob ich zusätzlich zum Strömen auch noch matrixen dürfe. Heute morgen rief sie mich an, dass sie gerade einen Schwangerschaftstest gemacht habe - positiv !Ich bin völlig perplex, dass soooo viel passieren kann! 

Auch das Fernmatrixen hab ich einmal versucht, und es hat auch fantastisch funktioniert. Eine Freundin war in einem heftigen Stimmungstief. Rund  zwei Stunden nach der Fernbehandlung rief sie an und sagte, es fühle sich in ihr an, als ob man einen Lichtschalter angeknipst hätte, und sie verstehe gar nicht mehr, was sie vorhin gehabt hätte... ! 

Alles Liebe, ich freue mich sehr auf den morgigen Übungsabend!"

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Eine Gesangsschülerin von mir hat zwar eine wunderbare Stimme, die sie aber selber kaum kennt, da sie in irgendwelchen Bands immer nur das unterste Drittel ihrer Stimme gebraucht hatte. Sie ist sich ihrer Höhe überhaupt nicht bewusst, und es erfordert immer viel Einfühlungsvermögen und auch Strenge, sie langsam dahin zu führen, dass sie sich überhaupt traut, in der Mittellage zu singen. Zum oberen Drittel kommen wir nur mit Tonübungen, im Lied ist dieser Stimmteil noch nicht erreichbar.

Vor zwei Wochen verunglückte der Mann der besten Freundin dieser Schülerin tödlich. Es war ausdrücklich deren Wunsch, dass sie auf der Beerdigung singen solle. Sie rief mich an und wir übten und sie fragte mich um Rat, wie sie sich emotional schützen könne, da sie befürchtete, eben weinen zu müssen. Ich gab ihr Strömgriffe mit und matrixte sie. Direkt nach der Beerdigung erfuhr ich, dass sie unglaublich gut und sicher gesungen hatte. Und später erfuhr ich sogar, dass der Organist eine andere Partitur verwendet hatte - nämlich eine Terz höher - als die geübte. Und obwohl diese hohen Töne für sie noch gar nicht "ersingbar" waren, hatte sie wunderbar gesungen! Nicht einmal der eigene Vater hatte sie erkannt. Er dachte, sie sei zu berührt gewesen, und jemand anders sei für sie eingesprungen....  

Ich selber musste am Ostermontag sehr kurzfristig die Solopartie einer Mozartmesse singen. Und da kein ordentlicher Probenvorlauf war, fühlte ich mich rhythmisch sehr unsicher. Der Rhythmus ist immer mein Thema! Und so matrixte ich das "Rhythmusding". Ich hab zwar nicht fehlerlos gesungen, aber an den wichtigen Stellen, wo man es voll gehört hätte, da war ich 100 %ig richtig. So - jetzt werde ich gleich das Selbst-Matrixen üben!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe das Matrixen bei meiner Nichte ganz einfach bei einer Warze versucht. Nach vier Wochen war die Warze weg! 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gestern Abend rief mich eine Freundin aus unserem Ort an und klagte, dass man ihrer Tochter das Fahrrad gestohlen hätte. Mir hieß es (beim innerlichen Nachfragen in Verbindung mit der übergeordneten Matrix), das Fahrrad läge hinter einer gewissen Unterführung. Also verabredete ich mich eine Stunde später mit dieser Freundin zum Fahrradsuchen, und so sind wir dort zur Unterführung gefahren. Da war aber nichts, kein Fahrrad zu sehen.  Also suchten wir weiter. Nach rund 15 Minuten sahen wir plötzlich das Fahrrad in der Hofeinfahrt eines Bekannten, der sich selber gerade im Hof aufhielt, stehen.  Auf unsere Frage, was das denn für ein Fahrrad sei, antwortete dieser: "Ach, das hab ich vor einer halben Stunde hinter der Unterführung im hohen Gras gefunden, und ich werde es morgen zur Gemeinde bringen. - Ist das nicht der absolute Wahnsinn???"

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erfahrungen nach der Ausbildung Level II:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Mein Sohn Matteo hat sich am 28. Dezember beim Snowboarden Speiche und Elle gebrochen, wurde mit dem Krankenwagen nach Bregenz gefahren und ich bin selber hinterher gefahren. Habe selstverständlich den ganzen Weg über gematrixt.
In Bregenz wurden die Knochen gestreckt und eingerichtet und gegipst. Wir sind dann am 31. Dezember in Tettnang wieder ins KKH, es wurde wieder eine Röntgenaufnahme gemacht. Die Ärtztin schaute sich das Bild an und fragte ob ich sicher wäre das der Arm gebrochen war da keine Bruchstelle zu sehen sei. Da habe ich mich natürlich riesig gefreut und mich nochmal bei der göttlichen Matrix bedankt ."

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 "Nach Level II hatte ich eine Kundin mit einem schweren Bandscheibenvorfall und heftigen psychischen Problemen bei mir. Als sie am Montag weinend ankam, war ihr Oberkörper sehr, sehr stark nach vorne gebeugt - und am Freitagabend ging sie wieder (nach täglicher Behandlung), freudestrahlend und fast ganz aufrecht. Es war nur noch eine leichte Beugung erkennbar.
Ich hatte jeden Tag gematrixt. Und für einen akuten Bandscheibenvorfall ist dieser Verlauf äußerst bemerkenswert!"

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Ich wurde heute am Ellenbogen operiert. Durch die Lokalanästhesie hatte ich fast acht Stunden kein Gefühl in der Hand. Beim Abendessen stand der heiße Topf auf dem Tisch und mein Daumen berührte wohl diesen Topf. Da ich dies nicht spürte, verbrannte ich mich sehr heftig. Die Brandnarbe war ziemlich groß und breit und füllte sich sofort mit Flüssigkeit. Nach circa zwei Stunden platzte diese Narbe auf, und die Flüssigkeit spritzte ohne Übertreibung fast 1 Meter weit. Und seit dem Matrixen spüre ich N I C H T S! Die Operationsstelle schmerzt zwar leicht, aber die Verbrennung kann ich nur sehen, es ist gar kein Schmerz da! Und dabei war Selbstmatrixen für mich immer ein Buch mit Sieben Siegeln... Seid ganz lieb umarmt!"

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Erfahrungen nach der Ausbildung Level III:

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Heute fuhr ich nach Salzburg zu meiner Schwester. Sie erzählte mir dass sie jetzt schon drei Mal am Bein eine OP hatte wegen eines Meniskusschadens. Die Schwellungen und der Schmerz im Bein gingen bis dato nicht zurück obwohl Sie schon über 20 Bestrahlungen bekam.
Ich habe Sie dann am Sonntagabend gematrixt und eine halbe Stunde später hat Sie Ihr Bein wieder abknicken können und hatte kaum Schmerzen. Ich bin ganz hin und weg von dieser Hilfe aus der Matrix."
Akademie des Wissens - Erfahrungen nach der Ausbildung